Gewinnspiele auf Social Media

Tipps Gewinnspiel Social Media

Gastbeitrag von #supergirl Mag. Julia Hauptner
Social Media Managerin bei www.socialmedia-managerin.at

3 Tipps worauf du unbedingt achten solltest!

Die Weihnachtszeit eignet sich optimal für Gewinnspiele. Bestimmt findest auch du fast täglich ein neues Gewinnspiel beim Scrollen durch deinen Homefeed und hast eventuell sogar selbst schon mal an einem teilgenommen. Klar, wer gewinnt nicht gerne einen 5-Sterne Urlaub, wenn man nichts weiter tun muss, als auf den “Like” Button zu klicken und die beste Freundin zu markieren? Aber Stop! Ist das denn tatsächlich erlaubt? 

Gewinnspiele auf Social Media geben Unternehmen die Möglichkeit in kurzer Zeit viel Aufmerksamkeit und damit eine größere Reichweite zu erhalten, ohne große Werbebudgets einsetzen zu müssen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Für die Veranstaltung von Gewinnspielen gibt es einige Regeln, die du als Unternehmen unbedingt beachten solltest. In diesem Beitrag habe ich dir die wichtigsten Regeln, Tipps, Do’s & Dont’s und Beispiele zur richtigen Umsetzung aufgelistet.

#1 Teilnahmebedingungen

Kein Gewinnspiel ohne Teilnahmebedingungen! Jedes Gewinnspiel benötigt unbedingt von dir verfasste Bedingungen zur Teilnahme am Gewinnspiel. Die Regeln, die Facebook und Instagram vorgeben, sind grundsätzlich nicht sehr einschränkend. Allerdings gibt es einige weitere Vorgaben, die bei einem Gewinnspiel eingehalten werden sollten. Die wichtigsten Punkte mit möglichen Formulierungen, die deine Teilnahmebedingungen beinhalten sollten, findest du hier:

  • Ausdrücklicher Hinweis, dass das Gewinnspiel in keinem Zusammenhang mit Facebook/Instagram steht.
    “Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.”
  • Name des Gewinnspielveranstalters
    Das Gewinnspiel wird von XXX veranstaltet und durchgeführt.”
  • Teilnahmeberechtigung (sofern es welche gibt)
    Teilnehmen dürfen Personen ab 18 Jahren, die in Österreich leben.”
  • Teilnahmevoraussetzungen
    Teilnehmen können nur Personen, die dem Profil XXX folgen und das Bild geliked haben.”
  • Anzahl der Gewinner
    “Es gibt drei Gewinner.”
  • Start- & Enddatum des Gewinnspiels
    “Das Gewinnspiel läuft von XX.XX.XX bis XX.XX.XX um XX:XX Uhr.”
  • Wann und wie wird ausgelost?
    Der Gewinner wird am XX.XX.XX per Zufallsprinzip ausgelost.”
  • Wie wird der Gewinner benachrichtigt?
    “Der Gewinner wird per Privatnachricht verständigt. Sollte sich dieser innerhalb von XX Tagen nicht melden oder auf den Gewinn verzichten, findet eine erneute Auslosung statt.”
    Achtung! Die öffentliche Markierung der Gewinner, beispielsweise in den Stories solltest du vermeiden. Schreibe den Gewinnern lieber eine Privatnachricht.
  • Impressumspflicht & Datenschutzhinweise
    Optimal ist ein Link zu Deinem Impressum, das die genauen Kontaktdaten enthält. Die Datenschutzhinweise sollten sämtliche Informationen, wie die durch das Gewinnspiel erhobenen Daten erfasst/verwertet/gespeichert/genutzt werden, beinhalten. Achtung: die automatische Anmeldung zum Newsletter ist verboten – dafür benötigst du eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers.
  • Was du zusätzlich noch anführen kannst:
    “Die Teilnahme ist kostenlos und eine Barablöse des Gewinns ist nicht möglich.”

#2 Platzierung der Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen sind ja schön und gut, aber wo kannst du sie platzieren? Grundsätzlich solltest du die Teilnahmebedingungen gut sichtbar platzieren und sie nicht absichtlich verstecken. Die drei häufigsten Platzierungen sind:

  • als Text direkt in der Caption des Gewinnspiel-Posts
  • als Link zu den Teilnahmebedingungen in der Caption (bei Instagram zum Beispiel in der Bio)
  • in Form eines Carousel Postings, bei dem die Teilnahmebedingungen auf der zweiten Seite aufgelistet sind.

#3 Absolute No-Gos

Bei Gewinnspielen könnt ihr richtig kreativ werden! Kommentare, Fotopostings auf der Unternehmensseite, Likes… Was viele aber oft nicht wissen ist, dass es von Facebook und Instagram auch Vorschriften gibt, wie ein Gewinnspiel nicht gestaltet werden sollte. Die absoluten No-Gos habe ich euch hier aufgelistet:

  • Aufforderung, das eigene Profil des Nutzers einsetzen zu müssen. Beispielsweise ist es verboten Nutzer aufzufordern das Posting in ihrer Story teilen zu müssen, um zu gewinnen. Erlaubt ist “Wenn ihr wollt, könnt ihr das Gewinnspiel teilen.”
  • Aufforderungen zu Markierungen in den Kommentaren wie “Markiere deine beste Freundin”.
  • Aufforderung, dass der Nutzer auf seinem Profil etwas posten muss. Erlaubt wäre das Posten eines Fotos auf dem Profil des Unternehmens, das das Gewinnspiel veranstaltet.
  • Automatische Teilnahme am Gewinnspiel durch die Nutzung eines Hashtags.

Viele von euch werden sich jetzt bestimmt denken, dass ihr aber schon einige Gewinnspiele mit genau diesen Teilnahmebedingungen gesehen habt, oder ihr habt daran sogar schon selbst teilgenommen. Stimmt! Es gibt viele Unternehmen, die es entweder selber noch nicht wissen, oder einfach riskieren. Das bleibt letztendlich natürlich deine Entscheidung. Was du damit riskierst? Dein wichtigstes Gut auf Social Media – deine Reichweite. Facebook hat einen klugen Algorithmus, der deinen Beitrag als “Click Baiting” oder “Engagement Baiting” einstufen könnte, was im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass dein Beitrag kaum deinen Followern angezeigt wird. Wie lange diese “Reichweiten-Drosselung” tatsächlich anhält, weiß nur Facebook. Das Ziel deines Gewinnspiels, nämlich damit mehr Reichweite zu gewinnen, wäre jedenfalls verfehlt.

Mein Fazit

Auch, wenn jetzt eventuell einiges von den genannten Punkten für dich neu war: lass’ dich davon nicht abschrecken! Persönlich kann ich besonders Profilen mit geringer Follower-Zahl empfehlen, vereinzelt Gewinnspiele durchzuführen. Wichtig dabei ist einfach nur, dass du damit auch den Nutzern einen tatsächlichen Mehrwert bietest und diese nicht nur veranstaltest, um beispielsweise eine bestimmte Followerzahl zu erreichen. Das merkt nämlich nicht nur Facebook, sondern auch deine Follower! Sei kreativ, ehrlich und nimm dir die Zeit zur Erstellung der Teilnahmebedingungen – dann wird dein Gewinnspiel bestimmt ein absoluter Erfolg!

Dieser Beitrag ist keine Rechtsauskunft. Alle Angaben ohne Gewähr, der Ersteller übernimmt keine Haftung. Die genauen Richtlinien kannst Du den österreichischen Gesetzestexten, sowie den Richtlinien von Facebook und Instagram entnehmen. Weiterführende Quelle: WKO

Die Autorin

Mag. Julia Hauptner
Social Media Managerin
www.socialmedia-managerin.at

Mag. Julia Hauptner

Weitere Beiträge

Superweiber in der Krise

Gastbeitrag von #supergirl Michaela Neubauer
Chefredakteurin vom Magazin GESUND & LEBEN in Niederösterreich

BEITRAG TEILEN
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print